Thomas C. Guggenheim, Verleger und Autor

Glossen und Essays

Geschichte des Weinbaus

Essay von Thomas C. Guggenheim

Die Rebe gehört zu den ältesten Kulturpflanzen der Menschheit. Schon weit vor unserer Zeitrechnung existierte in Kleinasien ein blühender Weinbau. Phönizische Handelsleute brachten die ersten Reben aus dem Kaukasus, Anatolien und Mesopotamien nach dem heutigen Libanon. Mutmasslich handelte es sich um einen Vorgänger des Chardonnays. Ebenfalls der Syrah kann geschichtlich und geographisch weit zurück verfolgt werden. In der antiken Stadt Byblos im Libanon wurden mehr als fünftausend Jahre alte Reben gefunden. Ein weiteres frühes Zentrum des Weinbaus war Ägypten. Aus Grabbeilagen und bildlichen Darstellungen erhalten wir ein eindrückliches Bild des Rebbaus, der Kelterung und des Weingenusses zu jener Zeit. Die ältesten Gesetze über den Weinausschank und über zulässige Höchstpreise werden uns von König Hamurabi aus Babylon (um 1700 v.Chr.) überliefert; ebenso seine verbindliche Weisung, dass randalierende Betrunkene aus dem Lokal zu weisen sind.

Das ganze Dokument können Sie als PDF herunterladen.